22.06.2017

[Rezension] Hardpressed - verloren - Meredith Wild

Titel: Hardpressed - verloren
Originaltitel: Hardpressed
Autor: Meredith Wild
Seitenanzahl: 349
Genre: Liebesroman
Teil: 2/5
Verlag:  LYX

Inhalt  
Erica und Blake haben ihre Wogen gelättet und sind nun zusammen!
Ericas Unternehmen könnte, dank Blakes Geld, nicht besser laufen und ihre Beziehung zu Blake macht sie auch sehr glücklich. Blake macht alles für sie, er renoviert ihr Büro, schenkt ihr teuren Schmuck und verwöhnt sie sehr. Leider ist er auch sehr kontrollsüchtig und will über jeden Schritt von Erica Bescheid wissen, was für sie bald auch zu einer Last wird. Und als dann auch noch plötzlich ihr leiblicher Vater plötzlich auftaucht, droht Erica alles zu verlieren, was ihr wichtig ist....
Meinung
Der zweite Band der Hardwired-Reihe war auch wieder gut!
Ich kam, wie schon im ersten Band, wieder sehr gut in die Geschichte rein und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen!
Dadurch,dass die Bücher allesamt nicht sonderlich dick sind, hat man die einzelnen Bände innerhalb weniger Stunde durchgelesen! Und wenn dann die Geschichte auch noch spannend und mitreißend ist, dann hat man das Buch so schnell durch und fängt auch schon wieder mit dem nächsten Band an :-) So ging es mir zumindest bis jetzt mit dieser Reihe!

Erica und Blake geben ein schönes Pärchen ab, das gut zusammenpasst. Leider ist Blake oft sehr kontrollsüchtig, was mir jetzt wirklich nicht so gut gefallen hat. Man braucht doch in einer Beziehung etwas Freiraum....
Am Ende gibt's einen Cliffhanger, sodass man gezwungen ist, auch den dritten Band zu lesen, wenn man wissen will, wie die Beziehung von Blake und Erica weitergehen wird!

Leider gibt es auch hier wieder ein paar starke Ähnlichkeiten mit der 50 Shades of Grey-Trilogie. So zeigt Blake hier, wie kontrollsüchtig er ist! Er hat oft eine wirklich erschreckend starke Ähnlichkeit mit Christian Grey !
Doch nicht nur ihre Frauen kontrollieren beide gerne, auch im Bett teilen sie ähnliche Leidenschaften..! Und ja nicht zu vergessen, Blake sieht natürlich auch wieder mega gut aus, ist reich und bekommt jede Frau, die er will!
Fazit 
 Trotz der offensichtlichen Parallenen zu 50 Shades fühlte ich mich gut unterhalten, auch wenn es für meinen Geschmack etwas viel Drama gab, aber okay, darüber kann ich einmal hinweg sehen!
4 von 5 Sternchen !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen