08.02.2015

Fifty Shades of Grey-Geheimes Verlangen von E.L.James [Rezension]


Titel: Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen
Autor: E.L.James
Seiten: 608
Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Erotikroman//Liebesroman

 Inhalt
Als Literatur-Studentin Anastasia Steele  den aufstrebenden Unternehmer Christian Grey für ihre College Zeitung interviewt, begegnet sie einem Mann, mit dessen arroganter und anzüglicher Art sie nicht recht umzugehen vermag. Doch den attraktiven Milliardär umhüllt eine anziehende Aura, der sich die junge Frau schon bald nicht mehr entziehen kann. Ana, ein unbeschriebenes Blatt in Sachen Liebe und Begehren, gibt sich der Faszination hin. Grey kostet es keine Anstrengung, die Studentin in seine Arme zu treiben. Seine einschüchternde Art löst bei Anastasia Angst und körperliche Zuneigung zugleich aus. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Affäre, wobei der junge Mann stets die Oberhand behält. Im Laufe ihrer Liaison begegnet Anastasia den dunklen Geheimnissen des vermögenden Mannes und entdeckt an sich ungeahnte Seiten der Lust, Fesseln und Peitsche eingeschlossen...
 Meinung
Ich war ja im Juli 2012 eine der ersten, die dieses Buch gelesen haben.
Jaa okay Leute, bitte bitte steinigt mich nicht ! Jaa ich habe diese Reihe gelesen und jaa ich finde sie auch gut.
Normalerweise lese ich eine solche Genre ja nicht. Doch ich finde, Shades of Grey - Geheimes Verlangen ist eher ein Liebesroman, als ein BDSM-Roman. Da besonders auch in den Folgebände die Liebe meiner Meinung nach in den Vordergrund gestellt wird.
Klar kommen in dieserm Buch zum Teil ganz schön schräge Sachen vor.... - doch was ich viel interessanter finde, ist die Liebesgeschichte von Ana und Christian ! Die find ich doch wirklich einfach nur super schön. Außerdem finde auch diesen Einblick, in diese Christians Welt sehr interessant, das heißt aber nicht, dass ich selber soetwas erleben möchte!

Und nein ich bin keine Hausfrau oder verbittert oder wie auch immer sonst noch die ganzen Hater die Fans der Reihe bezeichnen wollen! Der Schreibstil der Autorin E.L.James ist sehr einfach und flüssig zu lesen, und ja es gibt viele Wiederholungen. Aber who cares ?
Und jaa es stimmt schon, 50 Shades erinnert zum Teil schon stark an Twilight. Aber man muss da eben auch erwähnen, dass Shades of Grey ja ursprünglich eine Twilight Fanfiction war. Deswegen ähneln sich Ana und Christian sehr sehr stark mit Bella und Edward.


Aber an die Hater nochmal: es zwingt euch doch keiner, dass ihr diese Bücher liest ! Ich meine ich lese auch wirklich nur ganz ganz selten ein Buch weiter, welches mir von Beginn an nicht gefällt, auch wenn es ein Besteller ist. Ich z.B. gehöre zu den wenigen Leserinnen, welche "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes richtig schlecht fand. So richtig kann man diese zwei Bücher auch nicht vergleichen, das ist mir schon klar, nur auch um die Bücher von Moyes gibt es einen großen Hype, welchen ich wiederum nicht nachvollziehen kann. Weswegen ich auch die Bücher von ihr mittlerweile meide und nicht mehr lese. Doch deswegen mache ich doch nicht die ganze Zeit dieses Buch schlecht oder verurteile die Leute!
Fazit
Für mich persönlich ein richtig spannender und fesselnder Roman, welcher mich auch nach drei Jahren noch immer begeistern kann!
Ja ich werde mir den Film nächste Woche im Kino ansehen und ja verdammt ich mag die Reihe!
Die Leser,die den erste Band gut gefiel müssen unbedingt auch den zweiten und dritten Band der "Shades of Grey" Reihe lesen! Die Anderen sollen es lassen !

5 von 5 Sternchen gibt es von mir !!




Hier der deutsche Trailer zum Film -- für all  diejenige, die ihn noch nicht kennen sollten!


Kommentare:

  1. Huhu, ich habe deine Rezis von Büchern, die ich auch gelesen und rezensiert habe, auf meinem Blog verlinkt. Ich hoffe, das ist ok :)

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nelly,
      natürlich ist das ok =) ich freu mich sehr darüber ;) Vielen Dank für die Mühe.
      Liebe Grüße
      Colette.

      Löschen