07.04.2017

[Rezension] Nightingale Way - Romantische Nächte - Samantha Young

Titel: Nightingale Way - Romantische Nächte
Originaltitel: Moonlight on Nightingale Way
Autor: Samantha Young
Seitenanzahl: 414
Teil: 6/6
Genre: Liebesroman
Verlag: Ullstein

Inhalt
Logan MacLeod hat zwei Jahre im Gefängnis für seine Schwester Shannon gesessen. Nach seiner Haft beginnt er in Edinburgh ein neues Leben. Er zieht in ein schönes Mehrfamilienhaus, hat einen guten Job und ist wieder mit seiner Schwester vereint.
Zudem hat Logan jede Woche andere Dates und  jede Nacht eine andere Frau in seinem Bett! So versucht er, seine harte Vergangenheit zu vergessen. Als er eines Tages seine neue Nachbarin Grace kennen lernt, ist er sofort sehr angetan von ihr. Nur sie leider nicht von ihm, denn sein unmögliches Verhalten ihr gegenüber, nervt sie ziemlich schnell.Beide kriegen sich immer wieder in die Haare und kommen sich so auch näher. Und dann taucht jemand aus Logans Vergangenheit auf und Grace muss ihm zur Seite stehen...


Meinung
Nachdem mich zuletzt "Scotland Street" und auch der vierte Band; "India Place" nicht mehr soo überzeugen konnten, wie noch die ersten drei Bände dieser großen Reihe, war ich nun gespannt, wie gut oder auch schlecht mir der Abschlussband gefallen würde. Zwar gefiel mir dieser Roman wieder besser, als noch Band 4 und Band 5 - doch auch diese Geschichte hat mich nicht ganz soo gepackt, wie noch der Auftakt der Reihe; "Dublin Street"!

Ja es ist einerseits Schade, dass die Serie nun vorbei ist. Denn so manche Pärchen, wie eben z.B.: Joss & Braden aus "Dublin Street" habe ich sehr in mein Leserherz geschlossen. Andererseit ist es gut, dass die Reihe nun endet, denn die Geschichten gleichen sich doch alle. Alle Pärchen erleben ungefähr immer das gleiche Drama, was langsam etwas ermüdend ist.

Anders als noch in "Scotland Street" konnte ich hier die zwei Protagonisten wieder ganz gut leiden - aber ihre Liebesgeschichte hat mich jetzt auch nicht soo ganz gefesselt. Sie zieht sich stellenweise etwas in die Länge und ist oft auch etwas vorhersehbar.

Klar ist der Schreibstil von Samantha Young wie gewohnt flüssig und die Geschichte hat man auch relativ schnell durch - aber ich hoffe echt, die Autorin schafft es, mich mit ihren nächsten Romanen wieder vollendes zu überzeugen!


Fazit
Ein ganz guter Abschluss einer großen Reihe! Neben einer neuen Liebesgeschichte, bekommt man auch ein Wiedersehen mit allen anderen Pärchen aus den Bänden zuvor geliefert.
4 von 5 Sternchen!

Kommentare:

  1. Hey liebe Colette,

    ich liebe Samantha Young und ihre Bücher. Sie hat ein Talent darin mich in ihre Bücher regelrecht abtauchen, mich ein Teil von ihnen werden zu lassen und ich freue mich immer wieder riesig über einen neuen Band. :D

    Die Edinburgh-Reihe konnte mich bisher total begeistern, wenn auch noch zwei Bücher daraus fehlen. Ihre neue Reihe habe ich auch schon die ersten beiden Bände gelesen, wobei ich sagen muss dass sie an ihre erste Reihe nicht ganz rankommen. Das war schon ein anderes Kaliber und weniger erwachsen würde ich meinen. Dennoch sehr schön zu lesen. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby,

      ja Samantha Young liebe ich ja normalerweise auch :) Aber die letzten zwei Teile der Edinburgh Love Stories-Reihe waren für mich leider etwas schwach und nicht soo gut, wie noch die ersten drei Bände der Reihe :/ Da bin ich besseres von ihr gewohnt und ich hoffe, sie kann mich mit ihrer neuen Reihe wieder umhauen :) Finde ich ja gerade echt Schade, dass Dich ihre neue Reihe nicht soo ganz überzeugt hat ;-) Da werd ich mir wohl selber bald mal ein Bild machen :D

      Alles Liebe
      Colette.

      Löschen