16.09.2016

[Rezension] Maybe Someday - Colleen Hoover

Titel: Maybe Someday
Originaltitel: Maybe someday
Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 423
Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag: dtv

Inhalt
Sydney findet am Abend ihres zweiundzwanzigen Geburtstages raus, dass ihr Freund Hunter sie schon seit längerem mit ihrer Mitbewohnerin Tori betrügt. Zutiefst getroffen zieht Sydney aus der gemeinsamen Wohnung aus und findet bei ihrem Nachbarn Ridge Unterschlupf. Ridge ist ein Musiker den Sydney schon seit einiger Zeit kennt. Gemeinsam schreiben beide Songs für Ridges Band und je länger sie bei Ridge wohnt, desto näher kommen sich beide. Doch Ridge ist seit fünf Jahren glücklich mit Maggie zusammen..

Meinung
Das Cover ist einfach nur wunderschööööön und es das Buch hat Colleen Hoover geschrieben - also war klar, ich muss das Buch lesen. Und nun ja, das Buch lässt mich etwas gespalten zurück. Zum einen gefiel mir die Geschichte von Ridge und Sydney gut und zum anderen mag ich so Dreickesgeschichten gar nicht. Nein ich mag sie nicht nur - ich hasse sie!
So ganz gefesselt wie z.B.: "Zurück ins Leben geliebt" oder auch "Weil ich Layken liebe" hat mich dieses Buch auch nicht. Klar es gibt zwischendurch dann immer wieder so spannenden Momente, wo die Geschichte auch in Fahrt kommt - jedoch ist das leider nicht immer der Fall. Manchmal fand ich die Geschichte schon etwas nervig - besonders * ACHTUNG!! SPOILER * diese Betrügerei an Maggie von Sydney und Ridge fand ich jetzt auch nicht sonderlich schön zum lesen. Ich bin grundsätzlich kein Freund von Geschichten, wo jemand anderes betrogen wird.
Sydney fand ich meisten ganz sympathisch und auch authentisch und Ridge war auch eine nette Figur ! Ich mochte fast alle Figuren recht gerne nur einen Draht so wirklich konnte ich nur zu Sydney aufbauen. Maggie wird als sehr nett & freundlich & witzig beschrieben - was sie auch ist. Bei ihr ahnt man relativ schnell, dass in ihrem Leben etwas nicht ganz stimmt und je mehr man dann darüber liest - über ihre Krankheit, desto mehr versteht man auch die Beziehung von ihr und Ridge! Das Ende von den beiden fand ich schon echt traurig!
Ridge und Sydney sind für mich jetzt auch kein klassisches Traumpaar. Klar am Ende passen sich doch ganz gut zusammen - aber mir tat Maggie schon ganz schön Leid!

 
Fazit
"Maybe Someday" ist nicht das beste Buch von Colleen Hoover. Aber wer ein großer Fan von ihr ist & kein Problem mit Dreickesbeziehungen hat, kann das Buch ruhig lesen! Andere sollten eventuell die Finger davon lassen!

Für mich bis jetzt leider das schwächste Buch von Colleen Hoover!

3 von 5 Sternchen! 

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    ich mochte das Buch von Colleen Hoover eigentlich sehr gerne, allerdings habe ich bisher noch keines ihrer anderen gelesen und kann sie dementsprechend nicht mit diesen vergleichen. ^^

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby,
      ich habe mitterweile schon sehr viele Romane von Hoover gelesen und finde immer noch, dass sie bessere Werke geschrieben hat, als "Maybe Someday".Ich mag auch Dreiecksgeschichten nicht - was auch ein Grund war, weshalb ich diesen Roman nicht sooo mochte. Ich kann dir von der Autorin wirklich "Zurücks ins Leben geliebt" + "Weil ich Layken liebe" +"Love & Confess" empfehlen :) Fand diese Bücher super :D
      Alles Liebe
      Colette

      Löschen