04.11.2015

[Rezension] Opus: Die Begegnung - Senta Richter

Titel: Opus: Die Begegnung
Originaltitel: ---
Reihe: Band 1
Autor: Senta Richter
Seitenanzahl:  450
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Science Fiction
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Inhalt

Als Mila  Abel kennenlernt, fühlt sie sich von Anfang an sehr stark zu ihm hingezogen . Und Abel scheint auch etwas für sie zu empfinden - jedoch trägt er ein großes Geheimnis mit sich herum, welches er Mila nicht erzählen will. Zudem machen Mila seine Stimmungsschwankungen oft ganz schön zu schaffen.Als Mila dann auch noch beschließt, alleine Nachforschungen über Abels Leben anzuforschen, ahnt sie noch nicht, in was für eine große Gefahr sie sich begibt!

Meinung 
Ich wurde durch dieses wunderschöne Cover auf diesen Roman aufmerksam und fand auch die Inhaltsangabe richtig spannend, weswegen ich mich einfach auf lovleybooks für die Leserunde beworben habe und prompt ein Exemplar gewonnen habe und so lesen durfte :-)
Das Buch beginnt richtig spannend. Man ist von Beginn an gut in der Story drinnen und auch der Prolog wirft gleich am Anfang viele Fragen auf. Mila ist eine sehr sympathische Protagonistin, die zwar tollpatschig ist, aber wirklich einfach nur süß rüberkommt. Sie mochte ich wirklich gerne :-) Mila ist auch so schön normal, trägt eine Brille und man muss sie einfach nur ins Herz schließen.
Mit Abel ging es mir dann schon wieder anders... Er ist immer launisch, man weiß nie, was für eine Laune er jetzt wieder hat .. ect.. ihn fand ich ehrlich gesagt etwas anstrengend. Auch geben er und Mila schon ein etwas komisches Paar ab. Mit der Mitte des Buches hat Abel sich dann aber etwas "gebessert". Da konnte ich ihn dann mehr leiden, wo man dann auch endlich sein großes Geheimnis erfährt.
Die Geschichte ist fast immer spannend. Jetzt fragen sich sicherlich einige, warum fast? Den mittleren Teil der Geschichte fand ich oft etwas langatmig zu lesen und nicht sooo spannend. Aber das Geheimnis von Abel ist mal wieder was anders als die ganzen anderen Fantasy Bücher, die ja momentan den Mark regelrecht überschwemmen. Der Schreibstil liest sich auch echt flüssig weg, sodass man diesen Roman innerhalb von ein paar Stunden ausgelesen hat.

Fazit

Ein gutes Debüt mit einer interessanten Geschichte!
4 von 5 Sternchen.

Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch wandert dann gleich mal auf meine Wunschliste. Alleine das Cover ist schon soooo toll!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonja,
      jaa das Cover ist echt mega *__*
      Bin ja mal gespannt,wie du das Buch finden wirst =)
      Ganz liebe Grüße
      Colette

      Löschen