19.10.2015

[Rezension] Weil ich Layken liebe - Colleen Hoover


Titel: Weil ich Layken liebe
Originaltitel: Slammed
Reihe: Band 1
Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl:  350
Genre: Young Adult, Jugendbuch
Verlag:
dtv 

Inhalt
Die 18-jährige Layken muss nach dem Tod des Vaters mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder von Texas nach Michigan ziehen! Layken ist alles andere als begeistert von dem Umzug, bis sie ihren Nachbarn Will kennen lernt. Seit der ersten Begegnung besteht zwischen den beiden eine große Anziehungskraft. Sie verbringen einen wunderschönen Abend auf einem Poetry Slam Event und verlieben sich ineinander. Nach drei Tagen stellt sich ihnen aber das Leben in die Quere und ihre Liebe darf nicht sein!

Meinung
Ich bin wirklich fast zwei Jahre immer wieder um dieses Buch herumgeschlichen und war mir nie so ganz sicher, ob dieser Roman wirklich so gut ist, wie ich überall gelesen habe. Ich muss auch sagen, dass ich gehypten Büchern gegenüber mittlerweile echt vorsichtig geworden bin! Aber nachdem ich vor ein paar Monaten "Hope Forever" von Colleen Hoover mit großer Begeisterung gelesen habe und nun auch schon so viel positives über die Liebesgeschichte von Will & Layken gelesen habe, habe ich mich nun doch entschlossen, diesem Buch eine Chance zu geben - und ich habe es mit keiner einzigen Sekunde bereut! Ich kann jetzt nach Beendigung des Buches nur zu gut verstehen, weshalb dieser Roman in den Staaten gleich so große Erfolge feiert! Die Liebesgeschichte von Layken und Will ist außergewöhnlich und wunderschön!
Colleen Hoover hat es bereits nach wenigen Seiten geschafft, mich mit ihrer Geschichte zu fesseln! Spätestens dann, als als man erfährt, weshalb die Liebe von Will und Layken keine Zukunft haben darf, (ich hätte bald so geheult) weiß man, dass dies keine 08/15 Geschichte wird, wie ich anfangs noch befürchtet hatte!
 Ich habe von Colleen Hoover mittlerweile „nur“ zwei Bücher gelesen aber sie hat es mit „Weil ich Layken liebe“ und „Hope Forever“ geschafft, in die Liga meiner Lieblingsautoren aufzusteigen! Am liebsten würde ich gleich auch noch mit „Weil ich Will liebe“ anfangen, aber dafür müsste ich in die nächste Buchhandlung fahren, wofür ich momentan aber leider keine Zeit habe, da ich eigentlich ganz viel für die Schule lernen sollte!
„Weil ich Layken liebe“ hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt – und so habe ich das Buch auch innerhalb von 24 Stunden ausgelesen. Ich habe mit Layken mitgezittert & mitgeheult! Die Lovestory der beiden ist wunderschön und doch auch wieder so traurig! Während des Lesens wünscht man Layken einfach nur, dass sie und Will doch irgendwie noch zusammen sein dürfen, was eben sehr unwahrscheinlich ist! Was mir neben der Geschichte auch noch richtig gut gefallen hat, waren die Poetry Slam Gedichte. Sie ziehen sich quer durch das ganze Buch und ich schwöre euch, die sind einfach nur wunderschön – also genießt sie! Der Schreibstil von Hoover ist, wie schon in „Hope Forever“ richtig flüssig geschrieben und auch einfach nur angenehm zu lesen. Das Buch hat an jedem Kapitelanfang schöne Songzitate der Band „The Avett Brothers“ (der Lieblingsband der Autorin) Diese Zitate sind echt toll;
 „And I know you need me in the next room over but I am stuck in here all paralyzed“ - The Avett Brothers
Fazit
"Weil ich Layken liebe" ist eines dieser seltenen Bücher, welches mich echt zu Tränen gerührt hat - deswegen; haltet auf jeden Fall die Taschentücher beim lesen bereit!
Colleen Hoover ist momentan vielleicht die beste Jugendbuchautorin auf dem Markt! Ihre Geschichten ziehen einen in den Bann und lassen einen so schnell auch nicht wieder los!
"Weil ich Layken liebe" bekommt von mir ganz klare 5 von 5 Sternchen!



Kommentare:

  1. Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
  2. Heyhey,

    ist ja schön, dass es dir gleich so gut gefallen hat. Man merkt richtig wie es dich berührt hat und die Poetry Slams in diesem Buch sind wie so Sahnetörtchen. Die fand ich auch total toll! Das Buch war aber nicht ganz so meins, was wohl auch daran liegt (*Spoiler für Andere*) das Will eben ihr Lehrer ist. -.- Ich mag solche Geschichten so überhaupt nicht, also Lehrer - Schüler Beziehungen. Damit kann ich nichts anfangen und wenn das nicht gewesen wäre, hätte mir das Buch sicher total gefallen (*Spoiler Ende*) Vor allem hatte es einen so guten Start. Das hat mich danach einfach nur noch aufgeregt. =')

    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      mit den Sahnetörtchen hast du sowas von Recht :) Ich fand diese Art der Beziehung zwischen den beiden eigentlich ja ganz spannend zu lesen :D Es ist ja auch heutzutage noch (immer) ein Tabuthema und sowas finde ich immer besonders interessant! Aber ich kann auch verstehen,wenn dieses Buch dem ein oder anderen nicht gefallen hat =) Es ist eben doch ein spezielles Thema :)
      Ganz liebe Grüße
      Colette

      Löschen
  3. Du musst unbedingt die beiden anderen Bände lesen. Wenn ich die Zeit dazu finde, rezensiere ich alle drei. Ich musste abwechselnd lachen und weinen und finde die Reihe wunderschön.
    Laykens Bruder mit seinem Rückwärtsisch, die Basagne und viele andere Kleinigkeiten...*seufz*
    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aletheia,
      die zwei Folgebände liegen noch bei mir herum :) Aber ich bin schon mega gespannt, wie es mit Will & Layken weitergeht! Aber schön, dass dir die Reihe so gut gefällt. :-)
      Ganz liebe Grüße
      Colette

      Löschen